Sieben Interessierte trafen sich am 26.04.2022 zu einer Tagesschulung für kleine Mitarbeitervertretungen im Haus der Kathedrale in der Schlossstraße in Dresden. Referent Herr Wolfgang Bürder erläuterte die MAVO an Hand der vorgetragenen Anliegen bzw. Nachfragen der Teilnehmenden.

Kernstück war die Transparenz der Zusammenhänge zu den nachfolgenden Themen: „Wer ist Dienstgeber bzw. bevollmächtigte/r Mitarbeiter/in in leitender Stellung?“, „Wer ist Mitarbeiter/in im Sinne der MAVO und wer nicht?“, „Wann hat die letzte Mitarbeiterversammlung stattgefunden?“, „Zu welchen Anliegen kann die DiAG MAV angesprochen werden?“, „Was heißt vertrauensvolle Zusammenarbeit?“, „Worüber hat der Dienstgeber die MAV insbesondere zu informieren?“, „Wann und in welchem Umfang muss der Dienstgeber wen in wirtschaftlichen Angelegenheiten informieren?“, „Welche Beteiligungsformen gibt es?“, „Wie ist der Ablauf eines Zustimmungsverfahrens bei Einstellung, Eingruppierung oder bei Angelegenheiten der Dienststelle?“ und „Wie oft finden gemeinsame Sitzungen und Gespräche mit dem Dienstgeber statt?“

Der informationsreiche Tag war geprägt von verschiedenen Themen aus dem MAV-Alltag und den damit verbundenen Lösungsmöglichkeiten. Der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden rundete diese umfangreiche Schulung ab. Die DiAG MAV bedankt sich bei allen Teilnehmenden und Herrn Bürder für die gelungene Schulung.